ADAC-Preis für CAP-Rotach

Hohe Auszeichnung

Friedrichshafen - Der Campingplatz CAP Rotach in Friedrichshafen hat den ADAC-Campingpreis erhalten, der in diesem Jahr nur an fünf europäische Campingplätze vergeben wurde. ADAC-Vizepräsident Max Stich würdigte bei der Preisverleihung die barrierefreie Platzgestaltung und die Erfolge des Integrationsunternehmens auf dem Arbeitsmarkt. Seit dem Betriebsbeginn im Frühjahr 2003 wurden 16 neue Arbeitsplätze geschaffen, davon neun für schwer behinderte Menschen.

"Barrierefreier Tourismus für alle" lautete eine Forderung des ADAC im soeben abgelaufenen europäischen Jahr für Menschen mit Behinderung. Dahinter steckt die Idee, für Menschen mit und ohne Behinderung vermehrt Möglichkeiten zur gemeinsamen Urlaubs- und Freizeitgestaltung zu schaffen.

Als erster Campingplatz in Deutschland hat CAP-Rotach in Friedrichshafen ein einzigartiges und umfassendes Integrationskonzept entwickelt. Die Devise lautet soziale Integration, das Ziel ist zu beweisen, dass Behinderte und Nichtbehinderte auf einem für beide Gruppen gedachten Platz einen normalen Urlaub verbringen können. Im Namen steckt das Programm: CAP - Chancen, Arbeit, Perspektiven für Menschen, denen die Leistungsgesellschaft oft unsicher und skeptisch gegenübersteht. Von der Gaststätte bis zur Sanitärausstattung - alle Einrichtungen sind behindertengerecht gestaltet. Selbst auf die Aufnahme von Schwerstbehinderten ist man eingestellt, für Gruppen - auch von Behinderten - stehen Gemeinschaftszelte bereit. Jeder Beschäftigte wird nach seinen Möglichkeiten und seinen Fähigkeiten entsprechend eingesetzt.